Musik–Texte

Ab 1996 schrieb Richard Schuberth fürs Musikmagazin «Concerto» Rezensionen und Artikel. Promotiontexte und Liner-Notes verfasste er für:

Krzysztof Dobrek, Alegre Corrêa, Klaus Paier, das Sandy Lopičić Orkestar, Martin Lubenov, Nenad Vasilić, Nataša Mirković, Georg Breinschmied, Nim Sofyan, Moša Sišić, Catch-Pop String-Strong, Madame Baheux, Irina Karamarković, Toni Kitanovski & Cherkezi, Dermot Hyde & Tom Hake, Lakis & Achwach, Midas Divas, Nifty’s, Sormeh, Kapelush, Monn Turonn, Edin Bosnić, Ljubinka Jokić & YOK! u. a.

Jahrelang war er Texter der Programmhefte des Internationalen Akkordeonfestivals, unterdessen fürs Konzerthaus und fürs Donaufestival Krems. 

1997 wurde er von der «Concerto» -Redaktion (halb ernst, halb im Spaß) gebeten, eine Rezension des Films «Spiceworld» zu schreiben. Im Magazin war ein Pro- und ein Contra-Text geplant. Klarerweise bezog Richard Schuberth für die Spice Girls Stellung.



Gerechtigkeit für die Spice-Girls